Frau Reisenberger von Optik Glieder im SimpleSMS-Interview

Heute steht eine unserer neuesten Kundinnen unserer Redaktion Rede und Antwort. Wie die Firma Optik Glieder von SimpleSMS profitiert, verrät uns Geschäftsführerin Frau Reisenberger.

Redaktion: Sehr geehrte Frau Reisenberger, Sie sind Geschäftsführerin bei Optik Glieder in Kirchdorf. Darf ich Sie bitten, mir kurz etwas über sich und das Unternehmen zu erzählen?

Frau Reisenberger: Ja, selbstverständlich, sehr gerne. Wir sind ein kleiner Optikerbetrieb, ich selbst arbeite seit 20 Jahren für das Unternehmen. Das Geschäft läuft gut, wir sind sehr zufrieden. Ich selbst kümmere mich außerdem um alles, was mit Werbung für das Unternehmen zu tun hat.

Redaktion: Warum gerade SimpleSMS: Wie kamen Sie auf diesen Anbieter?

Frau Reisenberger: Zuerst habe ich mich im Internet umgesehen, denn wir waren mit der Einspeisung der E-Mail-Adressen in unsere Kundenkartei etwas nachlässig, muss ich gestehen. Das wollte ich ändern, darum habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, wie ich unsere Kunden besser erreichen kann, ohne ständig Briefe ausschicken zu müssen. Den richtigen Anbieter für mein Vorhaben habe ich aber nicht gefunden. Und dann – das war wirklich ein Zufall und ein Riesenglück im Nachhinein betrachtet – hat mich Herr Dinu von SimpleSMS angerufen – das war zeitgleich mit meinem Gedanken: Ich möchte etwas machen mit SMS-Versand. Und so hat unsere Zusammenarbeit begonnen.

Redaktion: Wie hat die Integration in Ihr System am Anfang geklappt?

Frau Reisenberger: Das hat super geklappt! Zwei freundliche Mitarbeiter von SimpleSMS sind zu uns gekommen und haben sämtliche Daten in unser System eingespielt und es funktioniert bisher einwandfrei. Wir haben gleich alle bestehenden Kundendaten eingespielt und vor zwei Wochen selbst upgedatet und problemlos unsere Neukunden hinzugefügt.

Redaktion: Welche Dienste nutzen Sie im Moment?

Frau Reisenberger: Wir sind noch ganz neu dabei, erst seit Dezember 2017, das heißt, wir sind gerade mitten im Aufbau. Wir haben natürlich zuerst gleich einmal Weihnachtsgrüße versendet und zurzeit schicken wir Geburtstagsgrüße aus.

Wir planen natürlich für die nahe Zukunft, aktuelle Informationen und Aktionen über SimpleSMS auszusenden. Wir müssen uns zwar noch genau ansehen, was wir eigentlich alles machen können – da bietet SimpleSMS ja außerordentlich viel – aber wir planen Größeres, das ist sicher.

Redaktion: Sind Dienstleistungen wie z. B. Umfragen, aktuelle Informationen, Kunden-Weiterempfehlung, Qualitätssicherung oder Gewinnspiele interessant für Sie und das Unternehmen?

Frau Reisenberger: Aktionen sind auf jeden Fall angedacht, wie wir sie zum Beispiel gerade auf unserer Homepage mit Facebook anbieten. Gerade wenn Abverkauf ist, kann man dank SimpleSMS die Kunden gezielt auswählen und ihnen ihre Brillen-Lieblingsmarken direkt bei Aktionen anbieten. Also das wird auf jeden Fall gestartet.

Redaktion: Was sagen Ihre Kunden? Gibt es bereits Feedback zu den angebotenen Business-Lösungen?

Frau Reisenberger: Oh ja, ja. Schon bei den Weihnachtsgrüßen haben wir ein gutes Feedback erhalten, es haben einige zurückgeschrieben. Und die Geburtstagsgrüße kommen sehr gut an, unsere Kunden erzählen auch bei ihrem Einkauf im Geschäft, dass sie sich wirklich sehr darüber freuen – also diese Aktion kommt wirklich sehr gut an.

Redaktion: Was sind Ihre Pläne für die nahe Zukunft in Verbindung mit SimpleSMS?

Frau Reisenberger: Im Moment noch nichts allzu Konkretes, wir setzen uns demnächst mit unserer Werbeagentur zusammen und besprechen weitere Pläne, aber es wird auf jeden Fall sehr viel mehr. Wir haben vor, mit SimpleSMS voll einzusteigen und richtig durchzustarten sozusagen, denn wir sehen hier sehr großes Potenzial.

Redaktion: Ist ein erster Verkaufserfolg schon spürbar, seit Sie SimpleSMS-Kampagnen gestartet haben?

Frau Reisenberger: Naja, dafür ist es zwar noch zu früh, aber ja, eigentlich schon: Erst vor kurzem ist eine Kundin zu uns gekommen, die durch die Geburtstags-SMS daran erinnert wurde, dass sie eigentlich schon längst wieder eine neue Brille braucht. Also ich denke, dass das für viele ein Denkanstoß sein wird und genau das ist ja unser kurz- und langfristiges Ziel mit SimpleSMS.

Redaktion: Liebe Frau Reisenberger, herzlichen Dank für das nette Gespräch und alles Gute für die Zukunft!

Anmelden