So haben Sie Ihre Kunden im Blick: die Blacklist von SimpleSMS

Sie wollen Ihren Kunden nicht mit uninteressanten Informationen auf die Nerven gehen? Dann nutzen Sie die Funktionen der Blacklist und der Whitelist bei SimpleSMS und wahren Sie den guten Ruf Ihres Unternehmens.

Sie möchten, dass alle Ihre Kunden zufrieden sind? Das ist oft ein Drahtseilakt, weil man es bekanntermaßen nie jedem Recht machen kann. Aber mit Ihrer Blacklist können Sie auch für jene etwas tun, die Ihnen im Moment nicht so nahestehen.

Treffen Sie die richtige Entscheidung

Sie kennen das bestimmt aus eigener Erfahrung: Die Anzahl der Werbe- und Info-Kurznachrichten nimmt täglich zu und der Nachrichten-Eingang auf Ihrem Smartphone droht zu explodieren. Schließlich nehmen Sie sich die Zeit, sämtliche Mitteilungen danach zu überprüfen, ob der Inhalt Ihren aktuellen Interessen entspricht. Und dann stellt sich schnell die Frage: aussortieren oder behalten?

Wenn Sie die Situation von der anderen Seite betrachten – aus der Sicht des Firmeninhabers – so wollen Sie natürlich nicht, dass Ihre Kunden ausgerechnet auf Ihre SMS verzichten: Es könnte ja sein, dass die eine bestimmte Nachricht irgendwann dabei ist. Doch manchmal ist es besser, loszulassen und die Entscheidung des End-Kunden zu akzeptieren – denn es kann gut sein, dass sie nicht von Dauer ist.

Sehen Sie es Schwarz auf Weiß

Ihre Blacklist hilft Ihnen dabei, den Entschluss Ihrer Kunden zu unterstützen: Jeder Empfänger kann sich mittels „STOP“ aktiv vom System abmelden – so ähnlich, wie auch der Unsubscribe-Link bei Newslettern funktioniert. Somit wird die Handynummer Ihres Kunden auf die Blacklist gesetzt und er bekommt keine weiteren SMS mehr. Das ist vor allem praktisch, wenn ein Kunde für einige Zeit verreist – egal ob privat oder beruflich.

Umgekehrt können sich Ihre Kunden jederzeit wieder bei Ihren SMS-Services anmelden, indem sie eine leere SMS an die exklusive eigene SMS Rufnummer senden. Ihr Kunde ist automatisch wieder in der Whitelist und somit auch wieder im Spiel. Je leichter Sie es Ihrem Kunden machen, selbst und aktiv zu entscheiden, umso besser behält er Sie und Ihr Unternehmen in Erinnerung.

Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten

Sie selbst können ebenfalls überprüfen, dass Ihre Nachrichten nicht ins Leere gehen: Der Simple-SMS Rufnummern-Prüfservice erlaubt es Ihnen, nicht mehr existente Rufnummern aus Ihrer Datenbank zu entfernen und auf die Blacklist zu setzen. Damit sparen Sie Kosten und Sie nutzen Ihr Budget andernorts, wo Sie es wirklich brauchen.

Anmelden